So schützen Sie Ihr Baby vor Sonne und Hitze.

Der Sommer ist in vollem Gange. Es gibt kaum etwas Schöneres, als die warmen Sonnenstrahlen auf der Haut zu spüren. Dabei können wir schnell vergessen, dass diese entzückende gelbe Kugel am Himmel für unsere Kleinsten ganz schön gefährlich werden kann. Aber keine Panik! Mit wenigen cleveren Vorkehrungen können Sie und Ihr Baby das wunderbare Wetter ganz sorgenfrei genießen.  Hier kommen die hilfreichsten Tipps:

Lassen Sie Ihr Baby nicht im Auto warten

Nicht einmal eine Minute! Sie sind auf dem Weg zu einem sonnigen Ausflugsziel und wollen einen kurzen Boxenstopp einlegen? Auch wenn Sie nur kurz tanken oder etwas zu trinken kaufen möchten – nehmen Sie Ihre Kleinen mit. Die Sonne kann in nur Minuten ein parkendes Auto in einen Ofen verwandeln. Schützen Sie Ihr Baby vor einem Hitzschlag und gefährlicher Dehydrierung, indem Sie es einfach mitnehmen. Sie fürchten, es könnte wegen der Störung quengeln? Nehmen Sie einfach seinen liebsten Lapidou mit, er wird ihr Baby ganz bestimmt trösten, während Sie in Ruhe Ihre Besorgungen machen.

Planen Sie clever

Die heißeste Zeit des Tages genießen und die Kleinen einfach mitnehmen – das klingt fast zu verlockend. Dafür gibt es doch all diese niedlichen Hüte, Sonnencreme, Sonnenschirme und schattige Kinderwagen, oder? Nicht ganz. Diese sind zwar sehr hilfreich. Das beste ist es aber, Ausflüge auf den Vormittag oder späten Nachmittag zu verlegen und die Mittagshitze zu vermeiden. 

Wasser, Wasser, Wasser

Auch Ihr Baby braucht bei Wärme viel Wasser. Halten Sie immer etwas zu trinken bereit, zum Beispiel Wasser oder Milch. Trinkbecher kann man wirklich nie genug haben. Oder ist Ihr Baby schon alt genug für ein Stück erfrischende, saftige Wassermelone?  Aber warten Sie… vielleicht möchten Sie dann dieses Lätzchen parat haben? Und vielleicht sogar ein zweites Outfit?

Sorgen Sie für einen kühlen Schlafplatz

Auch wenn es bereits dunkel ist, können Schlafzimmer noch zu warm sein für Ihre Kleinen. Lüften Sie ausgiebig und achten Sie darauf, dass das Babybett nicht im Luftzug steht. Wenn es trotzdem noch etwas wärmer ist, lassen Sie einfach die Decke weg und lassen  Ihr Baby in einem gemütlichen Baumwoll-Pyjama schlummern.