Alle an Bord: Hier kommen schnelle und astreine Tipps für Babys erstes Bad

Baby-Badezeit ist kostbar. Sie kann ein wundervolles Ritual werden, in dem Sie und Ihr Kleines Ihre Bindung stärken. Nebenbei bringen Sie  Ihr Baby zum Lachen und Entspannen. Klingt das gut? Dann los! Es gibt nur einige wenige Dinge zu beachten, damit die Badezeit Spaß macht, sicher ist und zum Wohlfühlmoment für Baby und Mama oder Papa wird.

Die richtige Zeit und der richtige Ort

Baden Sie Ihren kleinen Schatz erst, wenn die Nabelschnur abgefallen ist. Besorgen Sie sich dann eine passende Babybadewanne oder nutzen Sie einfach das Spülbecken für ein Planschvergnügen. Wenn Sie sich für Letzteres entscheiden: Achten Sie unbedingt darauf, es gründlich zu reinigen, bevor Sie das Badewasser einlassen. Hygiene ist unglaublich wichtig für Ihr Baby!

Die richtige Temperatur

Befüllen Sie die Wanne zunächst mit kaltem Wasser und beginnen Sie dann vorsichtig, heißes Wasser hinzuzumischen. Halten Sie ein Wasserthermometer bereit und erhitzen Sie das Wasser auf ungefähr 37 Grad Celsius. Was sich für Sie nur lauwarm anfühlen mag, ist für Ihr Baby die perfekte Temperatur.

Sicherheit geht vor

Obwohl Badezeit eine so lustige, spaßige Sache ist, ist einige Vorsicht geboten. Bitte lassen Sie Ihr Baby niemals, nie allein in der Wanne – selbst wenn Sie denken, es sei absolut unmöglich, dass es runterrutschen oder sich auf den Bauch drehen könnte. Stützen Sie immer den kleinen Kopf ab, wenn Sie Ihr Baby in die Badewanne gleiten lassen und achten Sie darauf, dass es nicht zu weit ins Wasser eintaucht.

Seife und Shampoo

Parfum und Farbstoffe können die empfindliche Babyhaut reizen. Wählen Sie immer Produkte aus, die keines dieser Stoffe enthält. Nehmen Sie einen weichen Waschlappen, um die Hände, Arme, Achseln, Schultern, Brust, Bauch, Lenden und Beine Ihres Babys zu waschen und sein Sie dabei immer ganz vorsichtig und sanft. Drehen Sie dann Ihren Wonneproppen vorsichtig auf die Seite, um Rücken und Po zu waschen.

Vergnügungszeit

Vergessen Sie nicht, Spaß zu haben! Bringen Sie eine Quietscheente oder anderes lustiges Wasserspielzeug in Spiel. Ihr Baby kann nun, eingehüllt in die gemütliche, umarmende Behaglichkeit des warmen Wassers, die wundersame Welt der Formen und Farben entdecken. Achten Sie nur darauf, dass Sie Ihr Kleines aus der Wanne holen, sobald das Wasser abkühlt.

Trocken und muckelig warm

Der Körper Ihres Babys ist noch nicht an Kälte gewöhnt, also trocknen Sie Ihren frisch gebadeten Schatz sofort gründlich ab. Halten Sie es warm mit ein paar süßen, flauschigen Kuschelsocken, einem gemütlichen Badecape oder einer hübschen kleinen Decke.

Und das war´s auch schon! Diese Schritte garantieren Ihnen eine amüsante, sichere und wohltuende Zeit in der Badewanne. Viel Spaß!